Schwabensegeln
Entspannungstörn um Rügen


Segeln, so heißt es, sei Balsam für die Seele. Flucht vor dem Alltag. In diesem Zusammenhang ist "Leinen los" denn auch ein geflügeltes Wort, selbst unter Landratten. Es steht für neu anfangen, sich frei machen, auf andere Gedanken kommen - wenn vielleicht auch nur für kurze Zeit -, Standpunkte überdenken, sich neu sortieren. Das Vertraute, die alltägliche Umgebung wandert achteraus, wird kleiner, bis hinter dem Horizont nichts mehr davon zu sehen ist.


 Reizvolle Landschaften und die stetige bis steife Brise machen die Ostseeküste zu einem der beliebtesten Segelreviere. Auf diesem Törn
 erleben Sie die Kreidefelsen, umrunden das Kap Arcona und machen Station auf der paradiesischen Insel Hiddensee. In der Marina Kröslin
 startet und endet der Segeltörn. Wir segeln vorbei am Großen Zicker und an den Seebädern Binz, Baabe und Sellin. Eine Station auf diesem
 Törn wird Sassnitz sein. Rügens zweitgrößter Ort im Nordosten der Insel. Sassnitz bietet neben einer Fußgänger- und Ladenpassage einen
 sehr gut erhaltenen alten Stadtkern. Über die Hafenstrasse gelangt man zur langen Ost Mole des Hafens mit seinem markanten Leuchtturm.
 In der Nähe befindet sich das Fischerei- und Hafenmuseum und das Museum für Unterwasserarchäologie. Von Sassnitz aus haben Sie die
 Möglichkeit die Kreidefelsen zu Fuß zu erkunden und die maritime Aussicht auf die Ostsee zu genießen. Weiter geht es nach Glowe, am
 südöstlichen Ende der Schaabe gelegen. Hier beginnt einer der längsten Sandstrände von Rügen. Das zu Glowe gehörende kleine
 Ruschvitz, erhebt den Anspruch auf den Titel des Geburtstortes des berühmt-berüchtigten Seeräubers Klaus Störtebeker.

Wir umrunden am nächsten Tag das Kap Arcona mit seinen beiden Leuchttürmen, dem "Schinkelturm" und dem "neuen Leuchtturm" und nehmen Kurs auf die Insel Hiddensee.
"Rügens kleine Schwester" wie Hiddensee genannt wird, zeichnet sich durch ihre reizvolle naturgeschützte Landschaft, mit einzigartiger Flora und Fauna aus. Nicht zu vergessen, die schönen Strände entlang der Westküste und die oirginellen Dörfer der Insel. Dies sind nur einige Stationen auf diesem Törn. Der genaue Törn Verlauf richtet sich nach den Wünschen der Crew und nach dem Wetter. Gerne segeln wir in die eine oder andere Bucht bzw. legen einen Strandtag ein, oder erkunden auf einem Landgang idyllische Hafenstädte. Der Wechsel zwischen diesen Welten lässt diesen Segeltörn zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Die Unkosten werden auf die Teilnehmer umgelegt (ca. 690,- Euro pro Person und Woche). Segeltermine nach Absprache.
Im Unkostenbeitrag enthalten ist die Unterbringung auf der Yacht in Doppelkabinen, die Schiffsführung (Skipper), Segelanleitung und Seemeilenbestätigung. Für die anfallenden Kosten (wie Hafengebühren, Verpflegung, Diesel etc.) wird eine Bordkasse eingerichtet, ca 100.- Euro pro Person.